Leistungen:

Linksherzkatheter über die Leisten - oder Armschlagader:

Der sog. große Herzkatheter zur

  • Darstellung der Herzkranzgefäße, der Pumpfunktion der linken Herzkammer, der Herzklappen des linken Herzens und der großen Schlagadern
  • Percutane-Coronar-Intervention: Aufdehnung von Engen (Stenosen) eines oder mehrerer Herzkranzgefäße und Einbringen eines oder mehrerer Stents, Rotablation 
  • Rekanalisation von chronisch verschlossenen Herzkranzgefäßen
  • Behandlung des kardiogenen Schocks, intraaortale Ballonpumpe (IABP)
  • Hämodynamische Messungen (Blutdruck im Herzen und in der Hauptschlagader)
  • Verödung von Gefäßen (sog. TASH bei HOCM) oder Verschluss von Fisteln mittels Coils
  • Probeentnahme von Herzmuskelgewebe (Myokardbiopsie)

 

Rechtsherzkatheter über die Leistenvene:

Der sog. kleine Herzkatheter zur

  • Messung des Blutdruckes im rechten Herzen und im Lungenkreislauf 
  • Bestimmung des Herzzeitvolumens und der Widerstände im kleinen und großen Kreislauf
  • Fremdkörperbergung (abgerissene Port-Systeme oder zentrale Venenkatheter)

 

Weitere Eingriffe:

  • Aufdehnung und Stenteinbrinung bei Verengung der Halsschlagader
  • Aufdehnung und Stenteinbringung bei Verengung der Nierenschlagader
  • Aufdehnung und Stenteinbringung bei Verengung der Leistenschlagader
  • Kathetergestützte Behandlung der sog. therapierefraktären arteriellen Hypertonie (RDN)
  • Coiling von Prostata und Nierentumoren

Herzkatheter-Labor

Seit März 2013 haben wir zusammen mit den Asklepios-Südpfalz-Kliniken das neu gebaute Herzkatheterlabor in Betrieb genommen. Es handelt sich dabei um einen sog. Hybrid-OP, d.h., einer Kombination aus Herzkatheter-Labor und Operations-Saal (Reinraumbedingungen Klasse Ib). Somit sind die Voraussetzungen geschaffen, grundsätzlich alle derzeit gängigen Methoden der interventionellen Kardiologie anbieten zu können.

Registrierraum
Blick vom Registrierraum in das Herzkatheterlabor
Tagesklinik